Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Kompetenzportfolio gehört zu den Comenius Projekten.

Das Comenius-Projekt „Berufseinsteiger im europäischen Vergleich“ zeigte, dass SchülerInnen nach ihrem Berufseinstieg feststellten, dass in ihrer Schulzeit Schlüsselqualifikationen (beispielsweise Präsentationsfähigkeit, interkulturelle Kompetenz) wenig oder gar nicht gefördert wurden.

Diesem Mangel möchte das Comenius-Projekt „Schüler E-Portfolios als Möglichkeit zur Förderung von Schlüsselqualifikationen“ begegnen; es hat als Ziel, einen in allen Partnerländern einsetzbaren Materialienpool für ein E-Kompetenzportfolio zu entwickeln. Die SchülerInnen gestalten ihr persönliches Portfolio und reflektieren im Verlauf der Beschäftigung mit den entwickelten Beispielen die Förderung ihrer Softskills.

Im Bereich der sozialen Kompetenzen sollen Kommunikationsfähigkeit (in der Mutter- und Fremdsprache), Konfliktfähigkeit durch theoretischen Input und durch praktische Übungen gefördert werden. Verstärktes Augenmerk wird auf die Kompetenzen Umgangsformen, Interkulturelle Kompetenz, Toleranz und die Kompetenz Umweltbewusstsein gelegt.

Was die Methodenkompetenz betrifft, sollen individuelle Fähigkeiten im Bereich der Präsentations-, Lern - und Organisationsfähigkeit gestärkt werden.

Durch die Methodenkompetenzen erfolgt eine Einbeziehung und Förderung der Selbstkompetenz wie Kritisches Denken, Motivation, Kreativität sowie Problemlösungskompetenz. Das eigenverantwortliche individualisierte Lernen steht im Zentrum der E-Portfolioarbeit.

Das E-Kompetenzportfolio fördert persönliche Begabungen und Interessen der SchülerInnen unter Bedachtnahme auf Lehrplaninhalte. Schwerpunkt des E-Kompetenzportfolios ist die Verknüpfung von Portfolioarbeit mit Internet gestütztem Unterricht unter Einbeziehung der Plattform Moodle, von welcher die SchülerInnen die Materialien abrufen und ihr persönliches E-Kompetenzportfolio aufbauen.

Erstes Koordinierungstreffen (24.09.2009)
Zweites Koordinierungstreffen (03.12.2008)
Drittes Koordinationstreffen (20.05.2009)
Viertes Koordinationstreffen (14.11. bis 18.11.2009)
Fünftes Koordinationstreffen (8.5. bis 12.5.2010) - Abschlusstreffen

Betreuer:

Mag. Eva Authried
Mag. Gabriele Holzweber