Projekt Nr.: 510568-LLP-1-2010-1-DE-COMENIUS-CMP
Finanzhilfevereinbarung Nr.: 2010 – 3789 / 001-001
Dieses Projekt wurde mit der Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert

Studieren. Arbeiten. Leben. In Europa. European Business Baccalaureate Diploma - EuroBacDiploma – COMENIUS Multilaterales Projekt (2010 - 2013) am ibc-: hetzendorf

Grundidee

Das „European Baccalaureate Diploma – EBBD“ ermöglicht Schülerinnen und Schülern, die die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung an einem beruflichen Gymnasium der Fachrichtung Wirtschaft anstreben oder diese bereits erworben haben, den Erwerb zusätzlicher Kompetenzen in den Bereichen „Wirtschaft“, „Europa“ und „Mobilität“. Diese Kompetenzen bilden einen europaweit harmonisierten Standard und werden als “European Business Baccalaureate Diploma – EBBD“ zertifiziert. Das Zertifikat ist daher ein Excellenz-Label, das auf den nationalen / regionalen Curricula basiert, über diese jedoch hinausgeht. Das EBBD-Curriculum definiert ein Absolventen-/ Absolventinnenprofil, das in den verschiedenen nationalen Bildungssystemen auf unterschiedlichen Wegen erreicht werden kann. Das EBBD soll sich im zusammenwachsenden Europa, insbesondere an den beruflichen Schulen / Berufskollegs, zu einem Standard entwickeln, der die Mobilität der Absolventinnen und Absolventen unterstützt und ihre Arbeitsmarktchancen erhöht. Zugleich wird die wirtschaftsbezogene Bildung aufgewertet und damit die Motivation für den Erwerb wirtschaftsbezogener Kompetenzen besonders gefördert und die Transparenz des Abschlusses auf europäischer Ebene erhöht. In der Konsequenz stellt die Einführung des „European Business Baccalaureate Diploma - EBBD“ einen Mehrwert für die Absolventinnen und Absolventen, die beteiligten Bildungsorganisationen und für die Wirtschaft dar. Darüber hinaus trägt es zur Weiterentwicklung des europäischen Bildungsraumes bei.

Ausgestaltung

Das European Business Baccalaureate Diploma wird kompetenzorientiert ausgelegt sein. Über eine festgelegte Anzahl von Modulen werden Anrechnungen erreicht, aus denen sich ein Gesamtportfolio ergibt. Die Kompetenzentwicklung für die Qualifikation „European Business Baccalaureate Diploma“ erfolgt über:

Wirtschaftliche Kompetenz

  • Kompetenz in internationalen wirtschaftlichen Handlungsfeldern
  • Fremdsprachenkompetenz
  • Kompetenz zur Bearbeitung wirtschaftlicher Fragen in einer Fremdsprache
  • Europakompetenz
  • Selbst-, Methoden- und Sozialkompetenz (Softskills)
  • Kompetenz zu wirtschaftlichem Handeln im Ausland (Auslandspraktikum)
  • Problemlösungskompetenz in wirtschaftlichen Anwendungen (Simulationen, Projekte)

Die internationalen Partner

Evaluation

Die Unterstützer

sowie weitere berufliche Schulen und Institutionen.