FKK-Projekt 2005/06

Im Schuljahr 2005/06 wurde gemalt (Acryl auf Leinwand) und zwar mit der Künstlerin Claudia Bahn.

Zur Erläuterung der Idee und der Vorgehensweise, ein Auszug aus dem Projektantrag an KulturKontakt Austria:

„Die Schüler lesen einen Zeitungsartikel zum Thema Jugendkrawalle in Frankreich. Sie sollen sich mit der Sichtweise dieser Jugendlichen auseinandersetzen. (anschließende Diskussion zur Vertiefung der Auseinandersetzung) Jeder wählt einen für ihn wichtigen Begriff (Hass, Gewalt, Trauer, Hoffnungslosigkeit …) zum Thema seines Gemäldes. Das Bild wird dann weiter gegeben (3-4 Schüler bilden ein Team) – eventuell malt jeder Schüler sein Bild in einer eigenen Einheit (in einem kleineren Format) – Ziel: Schüler sollen sich nicht nur thematisch, sondern auch im Arbeitsprozess mit Identität und Toleranz, mit eigenen und „fremden“ Ideen (Sichtweisen) auseinandersetzen – am Schluss werden die eigenen Bilder (Sichtweisen) und die gemeinsamen (korrespondierende Sichtweisen) in einer Ausstellung gegenübergestellt.“

So ähnlich haben wir es dann auch gemacht. Nur wurden die Bilder nicht weitergegeben, sondern jeweils drei Schüler haben, neben ihren eigenen, ein Gemeinschaftsbild gemalt. Die Ausstellung fand am 28. April 2006 an unserer Schule statt.

Zurück zum Artikel FKK - Freifach Kunst und Kultur