Diese Unterrichtsform ist vor allem für SchülerInnen geeignet, die bereits eine Reifeprüfung (z.B. AHS) haben und zusätzlich die Diplomprüfung (HAK) ablegen wollen.

Im Intensivunterricht, ca. 25-30 Wochenstunden, erhält man eine solide kaufmännische Ausbildung mit den Kernbereichen Rechnungswesen, Betriebswirtschaft, Projektmanagement und Wirtschaftsinformatik, Informations- und Officemanagement sowie Wirtschaftsenglisch und eine weitere Fremdsprache.

Die Lerninhalte werden in einem modularen System angeboten.

Abschluss mit der Diplomprüfung (sowohl schriftlich als auch mündlich, plus Diplomarbeit).

Voraussetzung: Bereits absolvierte Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung, Mindestalter 17 Jahre.

Dauer: 2 Jahre.

Stundentafel des aktuell gültigen Lehrplan

Pflichtgegestand Sem. 1 Sem. 2 Sem. 3 Sem. 4 Summe
Religion 1 1 1 1 4
Kundenorien. & Verkauf
Business Behaviour
  1 1   2
Englisch einschließlich Wirtschaftssprache 3 2 2 2 9
2. leb. Fremdsprache 4 4 4 4 16
Betriebswirtschaft 5 5 4 4 18
Unternehmensrechnung 5 4 4 4  
mit Computerunterst.   2     19
Business Training, Projektmanagement, Übungsfirma 1 1 3 3  
Case Studies     1 1 10
Wirtschaftsinformatik   2 2   4
Officemanagement und angewandte Informatik 4 4     8
Recht     3 3 6
Volkswirtschaft     2 2 4
Mathematik und angewandte Mathematik 1 1     2
Technologie, Ökologie und Warenlehre 1 1     2
Ausbildungsschwerpunkt   2 4 2 8
Summe 25 30 31 26 112

Angebotener Ausbildungsschwerpunkt

  • Management für International Trade (MIT)
  • Management, Controlling und Accounting (MCA)

Neuer Lehrplan:

Nähere Informationen:

 

Das Kolleg an Handelsakademien hat die Aufgabe, Absolventinnen und Absolventen von höheren Schulen anderer Art (z.B. AHS oder ORG) das berufsspezifische Bildungsgut der Handelsakademie zu vermitteln.

Die Ausbildung am Kolleg der Handelsakademie wird durch eine Diplomprüfung beendet.

Das Kolleg ist jene Schulform, die sich an Personen mit Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung wendet, die sich für ihren beruflichen Weg vor allem im kaufmännischen Bereich qualifizieren möchten.

Im Intensivunterricht, ca. 25-30 Wochenstunden, erhält man eine solide kaufmännische Ausbildung mit den Kernbereichen Rechnungswesen, SAP-Grundausbildung, Betriebswirtschaft, Projektmanagement und Wirtschaftsinformatik, Informations- und Officemanagement sowie Wirtschaftsenglisch und eine weitere Fremdsprache.

Die Lerninhalte werden in einem modularen System angeboten: Es gibt kein Wiederholen eines gesamten Semesters mehr, das Vorankommen wird an den positiv absolvierten Modulen (Lerneinheiten einzelner Unterrichtsfächer) gemessen. Das bringt eine wesentliche Flexibilisierung, weil dadurch die Möglichkeit besteht, das Lerntempo weitgehend selbst zu bestimmen.

Quelle: https://www.hak.cc/die_hak_has/schulformen/kolleg (05.12.2017)

Bei weiteren Fragen helfen Ihnen gerne unsere Studienkoordinatoren!

Diverse Freigegenstände werden zusätzlich angeboten (siehe Ausbildung/Freigegenstände)