Pflichtpraktikum

Während deiner Ausbildung am ibc ist ein Pflichtpraktikum vorgesehen. Es soll dir helfen deine theoretischen Erfahrungen in der Praxis zu erproben und Einblick in die Berufswelt zu bekommen.

Du hast Fragen dazu? Wir haben für dich und deine Eltern FAQs rund ums Praktikum ausgearbeitet.

  1. Wie viele Stunden muss ich absolvieren?
    Die Stundenanzahl ist abhängig von der Schulform. In der HAK/BIK sind es 300 Stunden, in der HAS, AUL und Kolleg sind es 150 Stunden.
  2. Wozu brauche ich das Praktikum?
    Damit du praktische Erfahrungen machen kannst als auch zur Berufsorientierung.
    Ohne Absolvierung des Praktikums ist man nicht berechtigt zur Abschlussprüfung bzw. Matura anzutreten.
  3. Werden Samstagsjobs angerechnet?
    Ja, auch Samstagsjobs werden angerechnet.
  4. Welchen Job brauche ich?
    Idealerweise einen Job im Büro bzw. eine kaufmännische Tätigkeit.
  5. Bis wann muss ich die Stunden nachweisen?
    Spätestens bis zum Beginn des Abschlussjahres.
  6. Werden nur bezahlte Jobs angerechnet?
    Idealerweise bekommst du für dein Praktikum auch bezahlt. Es werden auch unbezahlte Tätigkeiten angerechnet.
  7. Darf ich auch im Ausland mein Praktikum absolvieren?
    Ja, nach Rücksprache mit deinen dich betreuenden Lehrer*innen. Die Bestätigung muss auf Deutsch übersetzt sein.
  8. In welcher Form muss ich die Stunden nachweisen?
    1. Stundennachweis: Formular in dem der Arbeitgeber die Anzahl der gearbeiteten Stunden und die Art der Tätigkeit mittels Unterschrift und Stempel bestätigt. Dieses Formular findet ihr in der Portfoliovorlage. Natürlich kann auch eine Bestätigungsschreiben des Arbeitgebers verwendet werden.
    2. Portfolio Pflichtpraktikum: Der Sinn des Pflichtpraktikums ist, dass du Arbeitserfahrung sammelst und darüber nachdenkst wie es dir gefallen hat. Für die Reflexion und den Austausch mit deinen Klassenkolleg*innen dient das Pflichtpraktikumsportfolio. Es wird beurteilt und fließt in die Note ein.
  9. Muss auch das Portfolio abgegeben werden?
    Ja, für die Beurteilung in Business Behaviour, PSK oder KOV.
  10. Wozu brauche ich ein Portfolio? Muss ich es erstellen?
    JA, um deine Arbeitserfahrungen zu reflektieren und zu dokumentieren. Du sollst deine Berufserfahrungen den Klassenkameraden vorstellen. Außerdem dient es zur Beurteilung.
  11. Wie ist das Portfolio zu gestalten?
    Arbeite nach der Vorlage. Das Muster zur Orientierung findest du auf den Schul-PC's unter O:\Pflichtpraktikum\pdf oder gleich direkt hier zum Downloaden: 
    Das Deckblatt soll folgende Punkte beinhalten: Schulstandort, Praktikumszeitraum, Name und Klasse der Schüler*in, Praktikumsbetrieb/e. Die Gestaltung kann selbstverständlich individuell sein.
    Für die Definition der Kompetenzen (die im Unterricht erworben wurden und im Rahmen des Praktikums gefördert werden sollen), wird die Unterstützung der Professor*innen im Unterricht benötigt.
    Der Praktikumsbericht wird idealerweise während des Praktikums ausgefüllt. Darüber hinaus können auch Fotos und/oder Broschüren eingearbeitet werden.
  12. Was mache ich, wenn ich zu wenige Stunden für mein Pflichtpraktikum vorweisen kann?
    Jene Ausnahmefälle, die nur teilweise oder gar keine Praktikumsstunden nachweisen können (z. B. wegen COVID), geben dennoch ein Praktikumsportfolio
    Dokumentiert werden kann zwar nicht das Praktikum bzw. die praktischen Erfahrungen daraus, aber sehr wohl Erfahrungen aus dem Bewerbungsprozess.
    Folgende Dokumente soll das „abgespeckte“ Praktikumsportfolio beinhalten:
  13. Dokumentation des Bewerbungsprozesses (Bewerbungsschreiben und Lebenslauf).
  14. Absageschreiben des Dienstgebers/falls telefonisch – Gedächtnisprotokoll verfassen.
  15. Beschreibung eines Unternehmens, bei dem sich der/die Schüler*in beworben hat (Leitbild, Größe, Produktpalette, Rechtsformen, Unternehmenskultur, Berufsfelder, Kollektivvertrag …).
  16. Für die nicht erbrachten Praktikumsstunden muss ein Ansuchen um Erlass der Stunden in der Direktion schriftlich eingereicht werden. NUR die Direktion kann Stunden erlassen!!
  17. Wie viele Bewerbungen muss ich vorweisen, damit ich nachweisen kann, dass ich alles versucht habe um ein Praktikum zu bekommen?
    Mindestens 5 Bewerbungsschreiben. Idealerweise lege die Absage bei, falls du eine bekommst. Wenn nicht, dann ein Gedächtnisprotokoll des Telefonates beilegen.
  18. Wie soll ich nachweisen, dass mein Arbeitgeber in letzter Minute absagt?
    Schriftliche Absage beilegen oder Gedächtnisprotokoll des Gespräches verfassen.
  19. Was passiert mit meinem Praktikumsnachweis (= Arbeitsbestätigung)?
    Diese Bestätigung wird 70 Jahre aufgehoben!
  20. Wem gebe ich den Praktikumsnachweis (= Arbeitsbestätigung)?
    In der Abschlussklasse/-semester musst du es an den Klassenvorstand geben. Im AUL übernehmen es die BB-Lehrer*innen und in der HAS die PSK-Lehrer*innen.
  21. Was passiert mit meinem Praktikumsportfolio?
    Das Portfolio ist für den BB/PSK/KOV-Unterricht als Beurteilungskriterium gedacht und für Präsentationen und Reflexionen. Es bleibt am Ende bei dir.

Spirit of Nations

COOL: Cooperatives Offenes Lernen
Netzwerk gesundheitsfördernder Schulen
HBSC-Partnerschule
ÖKOLOG
ÖBM
Erasmus

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule,
BHAK und BHAS für Berufstätige Wien 12
Schulkennzahl: 912458

Hetzendorfer Straße 66 – 68
1120 Wien
ÖSTERREICH

Sekretariat der Schule

Tel.: (+43 1) 804 35 79
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.ibc.ac.at
  www.ibc-vienna.at

Sprachauswahl