Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Als Jahresabschluss, haben wir am 22. Dezember 2015 einen Ausflug mit unserer Klassenvorständin Frau Professor Palatin organisiert.

Wir haben uns um 9:00 in der Früh am Hauptbahnhof getroffen, um vorher noch einen Kaffee in dem dortigen McDonalds zu trinken. Nachdem jeder ausgetrunken hatte, machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum Schloss Belvedere. Als wir dort unsere Karten für einen Museumbesuch gekauft hatten, gingen wir weiter zum Winterpalais des Schloss Belvedere.  Dort sahen wir uns die Ausstellung „Baroque Broque“ von Olafur Eliasson an. Er ist ein dänisch-isländischer Künstler und konnte schon zwei Jahrzehnte Erfahrung als Künstler sammeln. In seiner Ausstellung verwendete er viele Lichtspiele. Schon im Eingang war die Beleuchtung eine ganz andere, in einem Raum wurden zum Beispiel menschliche Schatten, überdimensional dargestellt. Den Raum, in dem Olafur seine Kunst präsentieren konnte, wirkte doppelt so groß als er eigentlich ist, indem an der senkrechten Seite des Raumes eine „Spiegelfolie“ aufgespannt wurde. Dadurch entstand das Gefühl, dass der Raum doppelt so groß war, als er eigentlich ist. Man konnte auch durch Röhren schauen, welche innen eigens beleuchtet und mit Spiegeln ausgestattet waren, welche die Wahrnehmung veränderten.

Nachdem wir dort fertig waren, machten wir uns auf den Weg zum Stephansdom, um den Christkindlmarkt zu besuchen. Dort angekommen, schlenderten wir durch den Markt, schauten uns die Stände und ihre Waren an, und tranken dann als Abschied zusammen einen warmen Punsch.