Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Für Mittwoch den 30.09.2015 organisierten unsere Professoren Mag. Christine Meixner und Mag. Gabriele Holzweber einen Lehrausgang zur Arbeiterkammer.

In Gruppen eingeteilt erhielten wir Texte aus denen wir unterschiedliche Fähigkeiten herausarbeiten mussten. Diese Stärken wurden dann von uns nach der Bedeutung gewichtet. Es erfolgte eine angeregte Diskussion über die Bedeutung der unterschiedlichen Kompetenzen.

Nach einer kurzen Pause stellten wir unsere eigenen drei wichtigsten Stärken fest und stellten diese anhand von Beispielen dar. Wir besprachen anschließend die Beispiele und erörterten, ob diese tatsächlich die Stärken beschrieben hatten. Es wurde uns bewusst gemacht, dass ein bloßes Aufzählen von Stärken nicht ausreicht um andere Personen von unseren Fähigkeiten zu überzeugen.

Zum Abschluss gestalteten wir ein Plakat, welches uns in unseren wichtigsten Stärken und Schwächen darstellen sollte, dieses präsentierten wir anschließend in der Gruppe, dabei mussten wir auch auf die Körperhaltung und Körpersprache aufpassen. Dies stellte eine Übung zur Selbstpräsentation für ein Bewerbungsgespräch dar. Wir erhielten Feedback und viele Verbesserungstipps zu unseren Präsentationen.

Wir konnten viel Wissenswertes aus diesem Workshop mitnehmen, vom Begründen individueller Stärken bis hin zur Spontan-Präsentation, in der man sich so gut wie möglich vorstellen musste. Der Workshop hat uns gut gefallen, er war abwechslungsreich, interessant und effizient für unser Pflichtpraktikum.