Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

2. Learning Teaching Training Activity für Mitarbeiter*innen und 1. Learning Teaching Training Activity für Schüler*innen des Erasmus+ Projektes "Peer Education“  - kooperatives Lernen  hinsichtlich schulischer Anforderungen, Werteerziehung und sozialer Kompetenzen mit dem Ziel der Selbstsozialisation

Tagungsort:     Bielefeld – Deutschland, Rudolf Rempel Berufskolleg 

Beginn:             1. April 2019                    (Anreise)

Ende:                 5. April 2019                    (Abreise)

Das 2. LTTA fand in Bielefeld/Deutschland statt. Das ibc hetzendorf wurde von Frau Direktorin Mag. Andrea Tuschl-Reisinger, Mag. Verena Mittermaier, Mag. Monika Hofmann und Mag. Gabriele Holzweber vertreten, weiter nahmen 6 Schüler*innen der 4 BK (Agnes Izlamaj,  Kosovare Muqa, Jelena Mitric,  Medina Marhosevic, Ilija Ivic und Clemens Götz) an diesem Treffen teil.

Die Schulleiterin Frau Stefanie Buddenberg begrüßt die Teilnehmer und Martin Haid (Administrator) stellt das deutsche Schulsystem und danach das Rudolf Rempel Berufskolleg vor. Gabriele Holzweber (Koordinatorin) begrüßt ebenfalls alle Teilnehmer und  gibt einen Überblick über das Programm der 2. LTTA (1.LTTA f. Schüler*innen).

Schüler des RRBK präsentieren laufende Schulprojekte (Fair Trade Schools, Europa Schule, Schule ohne Rassismus und Gesundheit neu).

Anschließend berichtet Frau Mag. Andrea Tuschl-Reisinger über den neuen Ausbildungszweig Europa HAK, der ab dem Schuljahr 2019/20 am ibc hetzendorf angeboten wird. Das ibc ist Wien weit die einzige Schule, die diesen Zweig der Handelsakademie führen wird. Außerdem wird über den geplanten Umzug in das teils neue, teils umgebaute Schulgebäude in Hetzendorf im Sommer 2020 berichtet. 

Schüler aller Projektpartner zeigen die länderspezifischen Ergebnisse der Umfrage zum Thema Werte. Im Anschluss erfolgt ein Ländervergleich zu den Ergebnissen durch Luxemburg und es wird die entwickelte gemeinsame Werteleiter präsentiert.

Die Lehrkräfte aller Projektpartnerländer präsentieren die erarbeiteten Arbeitsmaterialien zum Thema Werteerziehung. Verena Mittermaier zeigt die gemachten Erfahrungen des Materialeinsatzes zur Peerschulung am ibc. Alle entwickelten Materialien werden auf der Elearning Plattform Moodle und via Etwinning für alle Partner zur Verfügung gestellt.

Monika Hofmann präsentiert das Peer Modell des ibc hetzendorf, welches sich aus folgenden Elementen zusammensetzt: Schulärztlicher Dienst, Unterstützung der Klassenvertreter, Cultural Tutoring, Peer Mediation und Peer Tutoring.

Schulung der Lehrer*innen und Schüler*innen

Armin Lörwald stellt den Lehrer/innen die Rosetta Stone Software - http://rrbk.rosettastoneclassroom.com/ - eine Kombination aus computergestütztem Lernen und persönlichem Unterricht zum effizienten Sprachenlernen, vor. Danach erfolgt die Schulung durch Peers des RRBK für Lehrer*innen und  Schüler*innen. 

David Pearson stellt im Sprachlabor den Lehrer*innen und Schüler*innen unterschiedliche Learning Applications vor. Peers unterstützen Lehrer*innen und Schüler*innen beim Testen dieser APPS.

Alle Teilnehmer nehmen an einem Altstadtrundgang, einer Stadtrundfahrt durch Bielefeld  und anschließend an einer Führung durch das Unternehmen Oetker teil. Danach erhalten die Projektteilnehmer Gelegenheit zu Gesprächen mit Mitarbeitern des Unternehmens. Diese informieren zum Beispiel darüber, dass Auszubildende im Unternehmen Unterstützung zur Erstellung von Lebenslauf und Bewerbungsschreiben erhalten. Außerdem werden die Auszubildenden in den verschiedensten Unternehmensbereichen eingesetzt.

Diskussion der Teilnehmer über länderspezifische Anforderungskataloge der Partnerschulen nach erfolgter Recherche der Sprachkompetenz der SchülerInnen an allen Standorten. Resümee: SchülerInnen mit Migrationshintergrund zeigen deutlich schlechtere Sprachkompetenzen als SchülerInnen ohne Migrationshintergrund. Vereinbart wird die Entwicklung von Arbeitsmaterialien zum Thema „Förderung der Sprachkompetenzen von Schüler/innen.

David Snehota präsentiert die erstellte Projekt Homepage https://www.peereducation.eu

Gabriele Holzweber zeigt die auf der Elearning Plattform Moodle und auf Etwinning gesammelten Inhalte des Projektes.

Schülerschulung

Lebenslauferstellung: Schüler*innen erstellen mit Unterstützung der Peers des RRBK einen Lebenslauf nach der  Europass Vorlage in englischer Sprache.

Vorstellungsgespräche: Maren Johannsen übt mit Unterstützung der Peers des RRBK mit allen Schüler*innen Vorstellungsgespräche. Es werden häufig vorkommende Fragen gesammelt und jene Fragen erörtert die tabu sind. Antwortmöglichkeiten auf diese speziellen Fragen werden diskutiert.

Vorstellung der Bielefelder Jugendberufsagentur und ihrer Angebote (individuelle Beratung und Unterstützung, Berufsfelderkundung, Tests zur Beurteilung der Laufbahn, und  Integration von Personen mit Fluchthintergrund in Bielefeld,  Workshops zu den Themen Zeichenaufbau, Zukunftsplanung, und Bewerbungstraining  sowie Exkursionen zu Firmen, Vernetzung mit potenziellen Arbeitgebern).

Alle Projektpartner stellen ihre mitgebrachten Entwürfe zum Projektlogo vor, danach erfolgt eine Wahl mittels Punktevergabe – ein  Logo aus Luxemburg hat diese Wahl gewonnen. Zum Abschluss erfolgt eine Feedbackrunde.

Terminvereinbarungen: 3. LTTA in Ettelbruck,  Luxembourg (9. – 13.12. 2019)

                                  4./2. LTTA. in Wien, Österreich (20.4.-24.4.2020 ):  

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Kolleg*innen in Bielefeld für die ausgezeichnete Organisation des 2.(1.) LTTA.