Zu dem Gebäude aus der Jahrhundertwende, in welchem einst eine Volksschule untergebracht war, wurde in den 70er Jahren ein Neubau errichtet und die Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Wien 12 gegründet.

Einige Jahre später wurde die Schule durch einen Zubau erweitert in dessen Untergeschoß vier Klassen und im Obergeschoß ein großer Turnsaal untergebracht wurden. Aktuell lernen über 1600 SchülerInnen und lehren etwa 160 LehrerInnen.

Übersicht der Räumlichkeiten

Es gibt mehr als 60 Klassenräume mit PC und Internetanschluss und jeweils einem OH-Projektor, einen Schulhof (für die RaucherInnen) mit Kastanienbaum, Hudriwudri, ein Buffet und einen Seminarraum. Der Seminarraum ist ein moderner Konferenzraum mit aktueller technischer Ausstattung (Workstations mit LC-Display, Videobeamer, Klimaanlage, Flachbildfernseher), welcher für Schülerpräsentationen, Projekte und für die mündliche Diplomprüfung und mündliche Abschlussprüfung verwendet wird.

Sonderunterrichtsräume

  • 1 Physik- und Chemiesaal
  • 1 Biologie- und Warenkundesaal
  • 2 Turnsäle
  • 7 Datenverarbeitungssäle
  • 2 BWZ (Betriebswirtschaftliches Zentrum)
  • 1 Seminarraum
  • 1 Self Access Centre
  • 1 Multimediales Lernzentrum
  • 1 IT-Netzwerkraum

Datenverarbeitungs- und Textverarbeitungssäle

Es gibt 13 IT-Säle, die mit Computerarbeitsplätzen und Internetanschluss ausgestattet sind. Jeder Saal verfügt über einen Netzwerkdrucker, der Softwarebestand ist derzeit Windows 7 und Office 2010 in einem Schulnetzwerk. Jede(r) SchülerIn und jede(r)LehrerIn hat die Berechtigung zum Arbeiten im Netz und besitzt innerhalb des Schulnetzwerkes ein eigenes virtuelles Laufwerk. Zum Anmelden verwendet man den eigenen Namen sowie ein individuelles, geheimes Passwort. Ebenso hat jede(r) SchülerIn und LehrerIn einen eigenen E-Mail Account. Das Internet kann unterrichts- bzw. projektbezogen benutzt werden.

BWZ (=Betriebswirtschaftliches Zentrum)

Das BWZ entspricht einem modern eingerichteten Großraumbüro mit 15 bzw. 20 Computern (mit Internetanschluss) und ist mit Laser- und Farbtintenstrahldrucker, LC-Display, Kopiergerät, Telefonanlage mit Faxgerät, Videobeamern und 2 OH-Projektoren ausgestattet. Im BWZ arbeiten die Übungsfirmen.

Selbstlernzentrum

Für SchülerInnen, die ausserhalb der Unterrichtszeit - z.B. für Projektarbeiten - mit PC arbeiten wollen, gibt es ein Selbstlernzentrum, in welchem 30 PC´s (ebenso vernetzt) zur Verfügung stehen.

Mediationsräumlichkeiten

Für die Mediation am ibc-: hetzendorf ist ein eigenes Mediatorenzimmer eingerichtet worden.

Fotolabor

Weiters gibt es an der Schule noch ein Fotolabor in dem analoge s/w-Fotos des Freifachs Fotografie entwickelt werden können.

Nähere Umgebung

Für das leibliche Wohl von SchülerInnen und LehrerInnen sorgt neben dem Buffet und einem Zielpunkt das housecafe (neben "Zielpunkt") sowie ein "Schnitzelhaus". Gegenüber der Schule befindet sich ein Papiergeschäft, in nächster Umgebung Filialen der Bank Austria sowie ein Postamt.

ACHTUNG! Das Schulgebäude im 12. Bezirk wird momentan generalsaniert und erweitert. Im August 2016 fand die Übersiedlung in das Ersatzquartier Kriehubergasse 24 -26 statt. Voraussichtliche Fertigstellung der Umbauarbeiten: 2018. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem Spezialartikel.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv