Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Tagungsort: ibc-: Hetzendorf  Wien/Österreich

Beginn: 12. März 2018    Ende: 15. März 2018

Das österreichische Projektteam (Mag. Gasser, Mag. Kunauer und Mag. Holzweber) und Christine Meixner stellvertretend für die Direktion begrüßte die teilnehmenden Projektpartner aus Deutschland, Norwegen, Polen und Luxemburg.

Am Beginn berichteten alle Partner die wichtigsten Neuigkeiten mit Bezug zum Projektthema aus ihrer Schule.

Schülerinnen der 4 BK (Petra Telebar, Fytore Bytrin und Fatma Dogan)  gaben zunächst einen Überblick über den Ablauf des Projekttreffens. Danach stellten sie den Teilnehmern mittels einer Präsentation das ibc hetzendorf und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens vor.

Im Anschluss präsentierten sie die Umfrageergebnisse zur Erhebung des Gesundheitsbewusstseins der Schüler und Schülerinnen des ibc hetzendorf aus länderspezifischer Sicht.

Linda Marchioni, aus Norwegen, ergänzte die Arbeiten der österreichischen SchülerInnen durch eine länderübergreifende und vergleichende Darstellung aller Partnerschulen. Die Ergebnisse dieser Auswertungen und daraus zu schließender Maßnahmen wurden anschließend ausführlich diskutiert.

Die Schulärztin des ibc hetzendorf, Frau Dr. Bettina Wiederkehr, berichtete den Teilnehmern über ihre Tätigkeit als Schulärztin, über Probleme die sich bei der Betreuung der SchülerInnen ergeben und über verschiedene Lösungsmaßnahmen. Die Fragen der Teilnehmer bezeugten großes Interesse an dieser Tätigkeit, da an einigen Partnerschulen die Stelle eines  Schularztes nicht vorgesehen ist.

Danach berichtete Mag. Sonja Mentl, Vertreterin des Projektes „das ibc-: im Netzwerk gesundheitsfördernder Schulen“ von verschiedenen Maßnahmen, die mit diesem Projekt in Zusammenhang stehen. Auch nach diesem Vortrag wurden zahlreiche Fragen gestellt und Inhalte diskutiert.

Frau Susanne Tehrani aus Deutschland stellte das Konzept GlüXXBoX zur Prävention von Spielsucht vor, das alle Projektteilnehmer gerne ausprobierten.

Am zweiten Projekttag informierte Sandra Linster aus Luxemburg die teilnehmenden Lehrer über die Verwendung von eTwinning und über die bereits auf eTwinning installierten Unterlagen (Präsentationen, Fotos, Berichte, etc.)

Gabriele Holzweber stellte den Partnern die Elearning Plattform Moodle des ibc hetzendorf vor, den erstellten Erasmus+ Projektkurs Gesund 4.0 und die bereits hineingespielten Inhalte. Außerdem demonstrierte sie die erstellte Homepage für dieses Projekt.

Im Anschluss präsentierten alle Partnerschulen ihre erstellten Unterrichtsmodule zum Thema Suchtprävention. Die Umsetzung dieser Module in den Partnerschulen wurde erörtert und soll bis zum nächsten Projekttreffen durchgeführt worden sein um nötige Verbesserungsmaßnahmen erarbeiten zu können.

Die von den Schülern aller teilnehmenden Partnerschulen erstellten Logos zum Projektthema Gesundheit 4.0 wurden vorgestellt und anschließend wurde mittels Punktvergabe ein Logo gewählt. Das Logo der polnischen Schule erhielt den größten Zuspruch und wird in Zukunft auf allen erstellten Dokumenten zu sehen sein.

Zum Abschluss wurden neue Aufgabenpakete für das nächste Projekttreffen verteilt.

Das 3. Projekttreffen wird  im Herbst in Luxemburg  vom 25. – 28.9.2018 stattfinden.

An das Meeting schloss sich für alle beteiligten Projektpartner ein Kulturprogramm an. Die österreichischen Partner überraschten die Teilnehmer mit einem Theaterbesuch in der Volksoper, zur Generalprobe des Musicals Carousel. Ein Heurigenbesuch und eine Stadtbesichtigung rundeten das Treffen ab.

Erasmus+ Projektseite "Gesundheit 4.0"