Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit dem neuen Lehrplan der Handelsakademie 2014 ist das Thema des integrativen Fremdsprachenlernens (Content and Language Integrated Learning – CLIL) als Unterrichtsmethode in die allgemeinen didaktischen Grundsätze sowie in die schulautonomen Lehrplanbestimmungen der Handelsakademie aufgenommen worden.


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

„COOL“ steht für cooperatives offenes Lernen. Es geht auf eine von den LehrerInnen Helga Wittwer und Georg Neuhauser 1996 gegründete Initiative zurück, aus welcher der Schulversuch „Differenziertes Lernen als Integrationsfaktor“ an der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Steyr entstand. Die Initiative war eine Reaktion auf die zunehmende Heterogenität in den Klassen und die Forderung aus der Arbeitswelt nach stärkerer Berücksichtigung der Soft Skills in der schulischen Ausbildung.


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Eigenverantwortliches und kooperatives Lernen in einem auf dem neuesten Stand der Informationstechnologie ausgestatteten „Betriebswirtschaftlichen Zentrum“ im international business college hetzendorf ibc-: